5. August 2017

Die Zugänge im August #1

Vielleicht bin ich krank?

Der Gedanke kommt mir nämlich, wenn ich die Neuzugänge der letzten zwei (!) Wochen sehe. Es sind gerade mal zwei Stück plus ein ausgeliehenes Buch. Kein E-Book, kein Rezensionsexemplar (okay, ich kann nichts dafür, wenn alle Anfragen abgelehnt wurden ...) und auch keine Leserunde. Ich bin frei zu lesen, was ich möchte, und das irritiert mich ein wenig.



Ertauscht



Auf meinen Tauschseiten habe ich zwei Bücher ergattert. Beide wollte ich ziemlich dringend haben, denn sie hören sich einfach nur gut an.
Das wären zum Einen "Morgentau. Die Auserwälte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf, das natürlich auch mal wieder der Auftakt einer Reihe ist. Gibt es wirklich keine Einzelbände mehr? Etwas schockiert war ich von den Ausmaßen dieses Buches, denn irgendwie ist es eher ein Büchlein, so klein und niedlich.

Ebenfalls der Auftakt einer Reihe ist "Angelfall. Nacht ohne Morgen" von Susan Ee. Es hat was von Urban Fantasy meets Apokalypse now. Der Klappentext liest sich auf jeden Fall schon mal sehr spannend. Vielleicht lese ich es jetzt sogar sofort, nachdem ich ja keine Rezensionsexemplare mehr habe ...

Ausgeliehen














Quasie von einer Freundin auf's Auge gedrückt wurde mir "Buchland" von Markus Walther. Aber das Buch war schnell durchgelesen und konnte mit ziemlich viel Humor aufwarten. Auf jeden Fall habe ich es auch schon am selben Tag ausgelesen. Gegen Ende ist mir doch die Protagonistin ein wenig auf die Nerven gegangen, aber das Buchland ist ein Ort, den ich gerne mal mit eigenen Augen sehen möchte.

Einige Bücher stehen noch in der Schwebe, so ist noch ein ertauschtes unterwegs und einige Rezensionsanfragen müssen noch bearbeitet werden. Ich bin dann mal gespannt, wie viele Bücher bei den nächsten Neuzugängen auftauchen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen